Mittwoch, 21. Dezember 2011

Vielleicht werd ich ja Dolmetscher?

Tepoztlán goes international ! Seit Montag sind zwei Koreanerinnen hier im Projekt. Die studieren in den USA und verbringen ihre Ferien damit etwas Nützliches zu tun und im Waisenhaus mitzuhelfen :) Ihr Englisch ist ziemlich gut, Spanisch sprechen sie allerdings kaum und so werd ich hier grad mehr denn je gebraucht ^^ Folgende Situation hat sich heut Abend abgespielt: Ich sitz grad gemütlich in meinem Zimmer am Boden und bastel Weihnachtsgeschenke für meine Mädels und die Kollegen (mit guter deutscher Schokolade, DANKE Mama :D), da klopfts mal wieder an meiner Tür. Dalia (Kollegin) steht draußen und sagt "Tanjaa, hilf uns bitte, die muchachas wollen irgendwas und keiner versteht sie..". Also folge ich ihr in die Waschküche. Dort stehen die zwei Koreanerinnen vor der Waschmaschine, umzingelt von der neuen Chefin, 3 Kolleginnen und 2 Kindern. Ratlos erzählt mir Mayra (Chefin) sie glaube, den Freiwilligen seien Kleidungsstücke beim Waschen abhanden gekommen und sie finden sie nicht mehr....oder so... Daraufhin erklärt mir eine der beiden Koreanerinnen auf Englisch, dass sie lediglich ihre Kleidung waschen wollen und nicht wissen, wie die Waschmaschine funktioniert, ob ihnen nicht bitte jemand helfen könne...Als ich das ins Spanische übersetze erklingt erst mal erleichtertes Lachen aus allen Ecken xD. Das zeigt mir mal wieder, wie wichtig es doch ist, andere Sprachen zu lernen, und bestätigt mich in meinem FSJ! Im Januar kommt wahrscheinlich eine Französin für paar Monate ins Projekt und ich ärgere mich jetzt schon, dass ich mein Französisch in der Schule so hab schleifen lassen ;)

Wie ihr ja sicher merkt werden meine Blogeinträge immer seltener.
Das liegt aber nicht daran, dass hier nichts mehr Spannendes passiert oder irgendetwas Schlimmes passiert ist. Nein, nein :) Es ist viel mehr so, dass hier IMMER  was los ist! Vorallem jetzt in der Vorweihnachtszeit.
Immer sind irgendwelche Fiestas, genannt "Posadas", auf denen zusammen gefeiert, gegessen, getrunken wird und Pinatas (bunte Pappmachéteile, in denen Süßigkeiten verstaut werden) zerschlagen werden. Am Montag war ich auf der Hochzeit einer ehemaligen Kollegin. Die Feier war bei ihr zu Hause im Dorf, "unspektakulärer" als in Deutschland, nicht so edel, aber doch viel dekoriert mit Luftballons und Girlanden, eine Torte mit Brautpaarfiguren oben drauf, typisches mexikanisches Essen (Hühnchen, Reis, Bohnen), eine Live-Band, gute Stimmung :) Die Braut hatte ein weißes Kleid an und es wurden auch so doofe Spiele wie auf deutschen Hochzeiten veranstaltet ^^
Für letzte Woche wurde "lluvia de estrellas", also Sternenregen vorhergesagt und so hab ich ein paar mal mit Freunden bei Lety Lagerfeuer gemacht, selbst Ponche (Punch) gekocht und Sterne beobachtet :) Sternschnuppen haben wir leider keine gesehen, aber war trotzdem total schön :) (und kalt^^)
Hmm was gibts sonst noch zu erzählen..meinen armen Kinderlein wurden so gut wie allen die Haare kurz geschoren, geschätzt auf 2cm, wegen den Läusen ! Da wurde schon die eine oder andere Träne beim Haare schneiden vergossen, aber ich find meine Mädls trotzdem alle bildhübsch :) Ich bin zum Glück ungezieferfrei und durfte meine Haare behalten ;D
Soo Weihnachten rückt immer näher, ich bin fleißig am Geschenke basteln und am Freitag kommt Anna (deutsche Freiwillige, die in DF arbeitet) um mit mir und meinen Mädls hier im Waisenhaus die Feiertage zu verbringen. Heimweh hab ich eigentlich keins, natürlich fehlt mir meine Familie, meine Freunde und einige Gewohnheiten aus Deutschland, aber grad fühl ich mich sehr wohl in Mexiko :) Ein Paket aus D von meinen Eltern mit Lebkuchen und Chai Tee versüßt die stade Zeit da natürlich noch zusätzlich (haha, als ob es hier jemals "stad" werden würd ;D)

In diesem Sinne wünsch ich euch ein gesegnetes Weihnachtsfest, schöne Feiertage und nen guten Rutsch ins neue Jahr!

Kommentare:

  1. hallo Tanja,
    natürlich wünschen auch wir dir ein schönes,besinnliches Weihnachtsfest,sowie einen guten Rutsch.
    Ansonsten noch viele tolle,spannende Erlebnisse.Es ist immer wieder schön deine Posts zu lesen.
    Ursel und Erwin

    AntwortenLöschen